Was ist eigentlich passiert, dieses Jahr? So fangen die Überlegungen zum Jahresrückblick an. Der große Leuchtturm 2015 war die von uns zusammen mit dem Institut für Controlling und Unternehmensrechnung ausgerichtete 13th International Conference on Data Envelopment Analysis. Ein kleines Sommermärchen, mit dem wir unseren knapp 200 Gästen aus 49 Ländern modernes Benchmarking und natürlich auch Braunschweig mit seiner schönen Umgebung vorstellen durften.

Aber natürlich ist das längst nicht alles: wir blicken auf zahlreiche, hochinteressante Projekte zurück. Beispielsweise durften wir im Staatstheater Braunschweig die dortige Kostenrechnung verschlanken sowie ein Controlling-Konzept einführen, und im kommenden Jahr werden wir die Anpassung der Budgetierung begleiten. Manche von Ihnen haben die detaillierten Ergebnisse während der European Researchers Night im September bereits vorgestellt bekommen. Ebenfalls sehr spannend sind die Projekte aus dem Mittelstand. Es zeigt sich, dass in KMU immer noch viel Steuerung „aus dem Bauch heraus“ stattfindet, aber ein Umdenken hin zur formalisierten Steuerung keimt.

Im Bereich Prozessmanagement konnten wir im abgelaufenen Jahr zum ersten Mal unsere Fähigkeiten als Clearing-Stelle im Benchmarking unter Beweis stellen. Betrachtet wurde die automatisierte Post-, speziell Rechnungsverarbeitung mit sogenannten Dunkelbuchungen. Im Bereich Kostenmanagement war die Entwicklung einer Kostenmatrix für Leasingprodukte, in der die Abhängigkeiten der Kostentreiber statistisch aufbereitet wurden, eines der interessantesten Projekte. Die Erwachsenenbildung entwickelt sich ebenfalls gut und wir blicken auf ein stetig wachsendes Dozententeam.

Wir hoffen, dass das Jahr 2015 auch für Sie erfolgreich war und freuen uns darauf, den guten Kontakt weiterhin zu pflegen. Bis dahin wünschen wir Ihnen gesegnete Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Kategorien: Allgemein

Schreibe einen Kommentar